Fastenseminar: Martin Luther – ein Zeitgenosse der spirituell Suchenden


Ich muss nichts tun – Gott ist immer schon an meiner Seite. Wie fand Martin Luther in dieses Grundvertrauen und was bedeutete es?



Am ersten Abend des Fastenseminars erschließt Michael Kuch, was das Besondere am Glauben des Reformators ist. Luther erlebte eine Befreiung, wie sie Menschen immer schon ersehnt haben und heute noch ersehnen. Er ist ein Zeitgenosse der spirituell Suchenden.

Kuch ist Professor für Systematische und Praktische Theologie an der Evangelischen Hochschule Nürnberg und Mitglied der Katechismuskommission der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands. Zuvor war er Pfarrer in Goldbach (Unterfranken) und Leiter des Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrums Bad Alexandersbad.