Seit wann schreibt man Laupheim?


Die erste uns bekannte schriftliche Erwähnung Laupheims reicht zurück in das Jahr 778.



Der Name fällt bei einem Rechtsgeschäft zwischen den Brüdern Lantbert und Hitto mit dem Kloster Sankt Gallen. Es wurde in Laupheim vollzogen und die Urkunde dazu von einem Diakon mit Namen Salomon verfasst.

Salomon war vermutlich ein Mönch aus Sankt Gallen, der sich vor Ort Notizen gemacht und dann zu Hause den endgültigen Text niedergeschrieben hat.

Es legt sich nahe, dass er es war, der zum ersten Mal das Wort „Laupheim“ sichtbar und lesbar gemacht hat. Nicht auf Papier, sondern auf Leder – so, wie es damals üblich war.