Charismatische Erneuerung

Ein neues Pfingsten: Seit dem Ende der 60er-Jahre gibt es in der Kirche - wie auch in anderen christlichen Kirchen - einen neuen geistlichen Aufbruch.

Menschen erfahren diesen als ein Geschenk des Heiligen Geistes, als ein neues persönliches Pfingsten.

Auf der ganzen Welt bezeugen Millionen von Christen, dass sie eine neue lebendige Gottesbeziehung efunden haben. Dieser Aufbruch wird Charismatische Erneuerung genannt.

Menschen erfahren, dass

  • Gott sie persönlich kennt und liebt
  • Gott Kraft schenkt für die Bewältigung des Alltags

  • Gott erfahrbar durch Gebet und Sakramente handelt

  • Gottes Geist sie beschenkt mit Fähigkeiten und Gaben, um Jesus Christus zu verkünden, die Einheit der Christen zu fördern und eine Zivilisation der Gerechtigkeit und der Liebe mit aufzubauen

Viele Christen, die für ihr Leben und für die Kirche eine grundlegende Erneuerung aus dem Geist Gottes ersehnen, haben in der Charismatischen Erneuerung Heimat und Perspektive gefunden.

Sie verstehen diese Erneuerung auch als Antwort auf die bedrängenden Krisen der Kirche und des Glaubens heute:

  • In einer Zeit, wo der christliche Glaube in der Öffentlichkeit immer mehr verkümmert

  • Der Glaube an einen persönlichen Gott schwindet

  • In vielen Familien wird der Glube nicht mehr praktiziert und kann folglich auch nicht erfahren werden

  • Christliche Werte verlieren dramatisch an Geltung und viele Nöte und Probleme resultieren auch dieser Glaubenskrise

  • Menschen geraten auf der Suche nach spiritueller Erfahrung in Sackgassen und Unfreiheiten.

Charismatisch? Das griechische Wort "Charisma" bedeutet "Geschenk". Charismatische Erneuerung meint also zunächst einmal eine von Gott geschenkte Erneuerung.

Charismen sind aber auch persönliche Gaben des Geistes. Im Ersten Korintherbrief (Kapitel 12 bis 14) und im Römerbrief (Kapitel 12) werden eine Vielzahl von Gaben des Heiligen Geistes genannt.

In der Charismatischen Erneuerung treffen sich Christen aller Altersgruppen in Gebets- und Hauskreisen und neuen geistlichen Gemeinschaften.

So trifft sich ein Gebetskreis in unserer Gemeinde jeden Mittwoch um 20.00 Uhr im Gemeindehaus. Eine weitere Gruppe versammelt sich jeden Montag von10.00 bis 11.00 Uhr in der Kapelle der Kreisklinik zur eucharistischen Anbetung.

Wir sind offene Kreise und sollten Sie sich angesprochen fühlen, herein zu schnuppern, kommen Sie doch einfach dazu. Wir freuen uns!