Diakon Körner zum Abschied

Seit September 2009 versieht Herr Körner in unserer Seelsorgeeinheit den Dienst des Diakons, zuerst in Baustetten und Laupheim, später auch in Ober- und Untersulmetingen.

Das neue Jahr wird für ihn und für uns alle eine große Veränderung mit sich bringen, denn Ende Januar wird er uns verlassen und in den Ruhestand treten.

So sehr wir Herrn Körner seinen Ruhestand gönnen, so sehr werden wir ihn vermissen. Denn wir verlieren mit ihm einen aufgeschlossenen und einfühlsamen Wegbegleiter, bei dem insbesondere die Anliegen der Caritas in den allerbesten Händen waren.

Neben den vielfältigen liturgischen Diensten waren ihm in der pastoralen Begleitung zuletzt vor allem der Caritasausschuss in Baustetten, der Diakonieausschuss in Laupheim, der Kreis pflegender Angehöriger, der Besuchsdienst für Trauernde und der Martinusladen anvertraut, darüber hinaus die Seelsorge in den Laupheimer Pflegeheimen, darunter das Hospital zum Heiligen Geist, sowie – bis zu seiner Schließung – die Seelsorge im hiesigen Kreiskrankenhaus.

Das nunmehr vierzehnjährige Wirken von Herrn Körner war eine große Bereicherung für jede unserer Kirchengemeinden und wir haben allen Grund ihm überaus dankbar dafür zu sein.

Für diese segensreiche Zeit sagen wir Herrn Körner von ganzem Herzen „Vergelt’s Gott!“ und unsere guten Wünsche begleiten ihn!

Auf Wunsch von Herrn Körner soll seine Verabschiedung in Laupheim beim Neujahrsempfang unserer Kirchengemeinde sein: am Dreikönigstag, dem 6. Januar, um 11.15 Uhr im Gemeindehaus. Beim Gottesdienst zuvor um 10.00 Uhr in der Marienkirche wird Herr Körner den Dienst des Diakons versehen.

Alexander Hermann