Familienkonzert: „Der einzige Krebs in meinem Bach“

Mit besonderer Zuneigung und Wertschätzung hat Johann Sebastian Bach seinen „würdigsten“ Schüler Johann Ludwig Krebs gefördert und wie oben benannt.

Krebs galt nach Bach als einer der herausragendsten Orgelvirtuosen seiner Zeit und wird aufgrund der extremen Schwierigkeiten seiner Orgelstücke leider nur selten zu Gehör gebracht.

Kompositionen beider Musiker sind zu hören beim Familienkonzert in der Marienkirche am Sonntag, dem 13. Oktober, um 16.00 Uhr.

Des Weiteren erklingen Kompositionen von T. Römhildt, H. Schütz, G. F. Händel, G. Torelli und J. P. Rameau.

Durch das Zusammenspiel von Orgel, Gesang und Trompete sowie begleitenden Erläuterungen ist das Konzert sehr abwechslungsreich und somit auch für  Familien und Kinder geeignet.

Naho Kobayashi