Firmung 2020: „Leinen los“

Das Motto „Leinen los“ spiegelt die Erfahrungen vieler junger Menschen wider.

Der Aufbruch in das Ungewisse des „Lebensmeeres“ – verbunden mit Erwartungen und Hoffnungen, aber auch mit Befürchtungen und Ängsten – ist ein zentrales Motiv des Erwachsenwerdens.

Im Sakrament der Firmung erfahren die Jugendlichen für diesen Aufbruch in das Ungewisse den Zuspruch Gottes. Das Wehen des Heiligen Geistes möchte der Rückenwind in den Segeln junger Menschen sein.

Als der „Ich-bin-da“ (Ex 3,14) ist Gott mit uns im Boot des Lebens, das Stürme und Flauten kennt, unterwegs.

33 Jugendliche aus unserer Gemeinde bekennen vor Gott und der Kirche, dass sie ihre Beziehung zu Jesus Christus festigen wollen.

Begleitet und unterstützt wurden die Firmbewerber von Doris Schmid und Albert Diesch sowie von Noah Bloching, Johannes Brendle, Assunta d’Ettorre, Oliver Krol, Dominik Kyas, Mirjam Mokosch, Jakob Rehberger, Liv Reinalter, Florian Romer, Jonathan Schmid, Samuel Schmid, Cora Warken, Mirjam Zeihsel und Theresa Zeihsel:

Frederic Boeckh

Tim Goßner

Mauro Link

Maren Böhringer

Moritz Hammerer

Jonas Mann

Antonia Brandt

Paul Heinzel

Marius Meneghini

Lara Brunkel

Gabriel Huber

Jonas Mihalovic

Luis Detzel

Franziska Hunger

Simon Mokosch

Moritz Fiesel

Pauline Kleber

Jessica Plünske

Lea Franke

Justin Klinke

Marina Rakic

Tobias Frick

Benjamin Kohn

Kristina Reichert

Franziska Gänzle

Benedikt Kopp

Marcel Strzoda

Moritz Ganser

Quirin Kraus

Katharina Thanner

Linda Gerthofer

Lisa Kreutle

Leonie Wagner

Den „Corona“-Bestimmungen entsprechend findet die Firmspendung in zwei Gottesdiensten statt: um 11.00 Uhr und um 15.00 Uhr, jeweils in der Marienkirche und ohne Stehempfang. Es können leider nur die Eltern, Geschwister und Firmpaten der Jugendlichen mitfeiern. Ein herzliches Willkommen dem Firmspender, Herrn Dekan Sigmund Schänzle, aus Ochsenhausen.

Johny Vellavalliyil