Fronleichnam 2018: „Jesus, wo wohnst du?“

So lautete das Motto der beiden Erstkom­munionfeiern. Unter diesem Motto soll auch die Feier von Fronleichnam stehen.

Fronleichnam als Vertiefung der Kommunion; Fronleichnam als Vertiefung der Erstkom­munion. Deshalb wird einer der Altäre von den Erstkommunionkindern mit ihren Familien gestaltet.

Die Eucharistie feiern wir um 9.00 Uhr vor dem Alten Hospital, dann folgt die Prozes­sion.

Der Weg führt über die Lange Straße und die Pfeifferstraße zum Gemeindehaus, und von dort über die Mittelstraße zum Rathaus.

Voraus gehen das Kreuz, die Fahnen, die Stadtkapelle, der Kirchenchor, die Banner­träger und die Kommunionkinder sowie das Ministerium mit dem Allerheiligsten und die Ordensschwestern.

Die Gestaltung der Altäre haben übernommen: vor dem Alten Hospital der Frauenbund, vor dem Gemeindehaus die Kolpingsfamilie und vor dem Rathaus die Kommunionkinder mit ihren Familien.

Bei zweifelhaftem Wetter feiern wir zumindest die Eucharistie: in Sankt Peter und Paul, dazu rufen alle(!) Glocken bereits um 8.30 Uhr.