Weitere wichtige Hinweise zur Feier der öffentlichen Gottesdienste

Liebe Gemeinde!

In diesen Tagen bestimmt erfreulicherweise nicht mehr der Shutdown das öffentliche Leben, sondern Lockerungen mehren sich und weiten ihre Kreise.

Das hat seine guten Gründe und wir dürfen überaus dankbar dafür sein.

Um Rückschritte zu vermeiden, sind aber weiterhin Wachsamkeit und Vorsicht angesagt, und jeder von uns sollte auch hier seiner Verantwortung für andere und sich selbst gerecht werden.

In der gebotenen Verantwortung, aber auch angesichts der erfreulichen Entwicklung gehen wir auch bei den öffentlichen Gottesdiensten unserer Seelsorgeeinheit einen Schritt weiter und es besteht ab Fronleichnam nun auch die Möglichkeit, die Kommunion zu empfangen.

Ein weiterer Schritt ist für den 21. Juni vorgesehen, ab dann sollen in allen Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden.

Wie aber wird nun die Kommunionausteilung in der Marienkirche vor sich gehen?

  • Die Kommunion wird nur vorne gespendet.
    Zuerst treten diejenigen aus den Bänken, die in den beiden Seitenblöcken ihre Positionen zur Wand hin haben.
    Dann folgen diejenigen, die in den beiden Seitenblöcken ihre Positionen zur Raummitte hin haben.
    Zuletzt treten diejenigen aus den Bänken, die ihre Positionen im Mittelblock haben.
     
  • Das Verlassen und Wiederaufsuchen der Positionen verläuft Reihe für Reihe von vorne nach hinten.
    Der Weg zurück ist der gleiche wie der Weg nach vorne.
     
  • Achten Sie auf genügend Abstand zwischen den Personen unterwegs und in den Bänken, und wählen Sie schon zu Beginn des Gottesdienstes Ihre Plätze möglichst mittig zu den Positionsmarkierungen.
     
  • Die Kommunionspender tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung, haben ihre Hände desinfiziert und verwenden eine Hostienzange.
     
  • Verzichten Sie zumindest beim Kommunionempfang auf eine Mund-Nasen-Bedeckung.
    Treten Sie unmittelbar vor dem Kommunionempfang möglichst genau auf die markierte Fläche und strecken Sie dann ihre Arme und Hände möglichst weit nach vorne.
    Halten Sie den Mund geschlossen, das „Amen“ auf „Der Leib Christi“ wird vor Beginn der Kommunionausteilung gemeinsam gesprochen.

Liebe Gemeinde, bitte schenken Sie, schenkt diesen Hinweisen Ihre, Eure besondere Aufmerksamkeit, damit in unseren Gottesdiensten gerade auch der Kommunion Sammlung und Tiefe, Kraft und Ausstrahlung zu eigen sind. Dafür von Herzen besten Dank!

Ihr, Euer

Alexander Hermann
Pfarrer