St. Peter und Paul

Mit Pfarrhaus, Zehntscheuer und Lindenbaum bildet die katholische Stadtpfarrkirche ein barockes Ensemble in Nachbarschaft zum Schloss Großlaupheim.

Der frühbarocke Saalbau von Martino Barbieri wurde in den Jahren 1623 bis 1667 ausgeführt, die Deckenfresken brachte Anton Wenzeslaus Haffe an.

Besondere Betrachtung verdient die Kanzel von Dominikus Hermenegild Herberger. Das Gemälde gegenüber verdankt sich Georg Bergmiller und zeigt eine der ältesten Ansichten von Laupheim. Die Mondsichelmadonna im nördlichen Seitenaltar stammt ursprünglich aus dem Klarissenkloster Söflingen bei Ulm.

 

 

 

Adresse: Kirchberg 17, 88471 Laupheim

Gottesdienste: Sonntag 9.00 Uhr; Mittwoch 8.00 Uhr; Samstag 18.30 Uhr (in den ungeraden Kalenderwochen)

Öffnungszeiten: 8.00 Uhr bis Dämmerung

Patrozinium in Verbindung mit dem Kinder- und Heimatfest