Sternsingeraktion 2021

20* C + M + B + 21: Christus segne dieses Haus!

„Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir kommen geführt von Gottes Hand …“

So tönte es die letzten Jahre immer Anfang Januar, als sich die vielen großen und kleinen Sternsinger Laupheims auf den Weg gemacht haben, um für arme und bedürftige Kinder zu sammeln und Segen in die Häuser zu bringen.

Leider ist es uns nicht möglich, unsere Aktion dieses Mal in gewohntem Umfang durchzuführen, doch selten haben wir den Sternsinger-Segen dringender gebraucht als jetzt.

Wenn Sie schon zu Beginn des neuen Jahres ohne Gesang auskommen müssen, möchten die Sternsingerkinder es nicht versäumen, Ihnen eine Grußbotschaft in den Briefkasten zu werfen. Ein Segensaufkleber und auch eine Spendentüte liegen der Grußbotschaft bei.

Gerade in einer Zeit, in der viele Spenden weltweit ausbleiben, ist es uns wichtig, gemeinsam mit Ihnen folgende Projekte zu unterstützen:

Ein Projekt liegt in Bangladesh: Es befasst sich mit dem Aufbau und Unterhalt einer Grundschule für Slumkinder in Mohammadpur, dem größten Slum der Hauptstadt Dhaka. Derzeit handelt es sich um einen offenen Straßenunterricht, aber die Vision ist der Bau eines Schulgebäudes für rund 450 Kinder. Für die Familien im Slum ist die Möglichkeit ihrer Kinder, lesen, schreiben und rechnen zu lernen, ein Segen.

Das andere Projekt befindet sich in Kolumbien: Hier handelt es sich um ein Musik- und Bildungsprogramm für Jugendliche aus ländlichen Gebieten der Region Cauca. Nach über 50 Jahren Bürgerkrieg ist das Leben vieler Familien geprägt von Armut, Arbeitslosigkeit, oftmals Gewalt und fehlenden Zukunftsperspektiven. Viele Kinder wurden von Banden zwangsrekrutiert oder schlossen sich ihnen an. Diesen Kindern will das Projekt Halt und mit einer Schulbildung neue Perspektiven geben.

Das Schwerpunktthema des Kindermissionswerkes, dem Dachverband aller deutscher Sternsinger ist dieses Jahr: „Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“. Die Ukraine ist das Beispielland der kommenden Aktion. Dieses Mal stehen Kinder im Vordergrund, die von ihren Eltern getrennt leben, weil diese im Ausland arbeiten müssen. Deren Abwesenheit schadet den Kindern nachgewiesenermaßen sozial und emotional. Sie sollen gestärkt werden durch Gemeinschaft, Betreuung und Seelsorge.

Wir bedanken uns heute schon für Ihre Spende, die eins zu eins in diese Projekte fließen wird. Wir hoffen sehr, Sie dafür im Sommer mit einem Sternsingergottesdienst der anderen Art überraschen zu können.

Die Kinder werden am 2. und 3. Januar nachmittags unterwegs sein. Gerne dürfen Sie die Kinder mit einem kleinen Gruß am Briefkasten in Form einer Karte, eines Bildes oder Süßigkeiten überraschen. Bitte hängen Sie keine Spende an die Tür!

Zur Abgabe Ihrer Spende stehen wir am 7. und 9. Januar von 8.00 bis 12.30 Uhr auf dem Feyzin-Platz neben dem Wochenmarkt. Sie können aber auch beiliegenden Überweisungsträger verwenden.

Änderungen aufgrund der „Corona“-Pandemie entnehmen Sie gegebenenfalls der Tagespresse.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Sternsingerteam